Blickmaschinen Symposium

Abstract

Valentin Nussbaum - The Red Room. Optogram, Kamera und Laboratorium als imaginärer Tatort


Das Fotolabor spielt im fotografischen Prozess eine zentrale Rolle. Es ist der Übergangsort zwischen der Aufnahme und dem Bild und erscheint deswegen als ein Raum des Geheimnisses und des Imaginären. Auch die mit der roten Farbe verbundene Symbolik trägt zu dieser Wirkung bei. Ähnlich ambivalent wie die Herstellung des Fotopositivs aus dem Negativ kann sie sowohl für das Gute wie für das Böse stehen. Die im Rotlicht des Fotolabors entwickelten Bilder werden denn auch oft mit einem Verbrechen in Verbindung gebracht. Vom Mythos des Optograms über das Purpurrot der Netzhaut bis zu den Fotolaboren in den Filmen „Peeping Tom“, „Blow Up“ und „Fahrstuhl zum Schafott“ erscheint die Dunkelkammer sowohl als ein imaginärer Tatort als auch als ein Ort des vorgestellten Verbrechens. Der Vortrag widmet sich dem Ursprung und der Entwicklung dieses von widersprüchlichen Assoziationen geprägten Blickwinkels.

Valentin Nussbaum war nach seinem Studium von Kunstgeschichte, Linguistik und Musikwissenschaft Assistent am Lehrstuhl für modernen und neuzeitlichen Kunstgeschichte der Universität Fribourg (Schweiz), wo er 2005 promovierte. Er hat die Kunstgeschichte an der Hochschule für Kunst und Design Lausanne (ECAL) und an der Ecole hôtelière de Lausanne unterrichtet. Momentan ist er Lehrbeauftragter an der Universität Fribourg und arbeitet einer interdisziplinären Untersuchung über die imaginären Konstrukte des Verbrechens in den bildenden Künsten.

zurück

Museum für Gegenwartskunst Siegen
23. November 2008 - 10. Mai 2009
Blickmaschinen / Visual Tactics

Mücsarnok / Kunsthalle, Budapest
19. Juni - 23. August 2009
Pillanatgépek

Centro Andaluz de Arte Contemporáneo, Sevilla
17. September - 22. November 2009
Máquinas de mirar




Veranstaltungen:

weitere Termine

News:


Blickmaschinen wird großzügig gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Landesregierung Nordrhein-Westfalen

Gefördert durch die
kulturstiftung-des-bundes

Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen
NRW


Die Präsentation ist eine Ausstellung im Rahmen des Projektes Visuelle Taktiken/ Visual Tactics und wird gefördert durch das EU-Culture Programme.

EU Kultur

Weiterer Förderer ist Pro Helvetia:

pro helvetia